Kanzlei Seeland
Wirtschaftsmediation (IHK) - Familienmediation -
Nachbarschaftsmediation und Unternehmensberatung

Mitglied der Vereinigung der zertifizierten Wirtschaftsmediatoren e.V.
und
 Mitglied im Mediatorenpool der IHK Hannover

Sie haben Fragen?

So erreichen Sie uns.

Tel: Nr. 05541 - 7994448
Tel: Nr. 05541 - 7994449
Fax: Nr. 05541 - 7994450
E-Mail: info@mediationspraxis.biz

Startseite Mediationsgebiete ehrenamtliche Mediation UnternehmesberatungExistenzgründungen Kanzlei Team Kontakt Mediation in finanziellen Notlagen Impressum

Bedürfnisse oder wie entsteht ein Streit oder Konflikt

Was ist eigentlich ein Konflikt, ein Streit oder ein Problem?

Wir reden von einem Konflikt, wenn sich eine Person durch eine andere beeinträchtigt fühlt. Nehmen wir an, eine Person steht auf einem Aussichtspunkt, an dem sie auch auch gerne stehen möchten. Sie fühlen sich beeinträchtigt - sie müssen ja woanders stehen - der Platz den Sie gerne hätten ist durch jemand anders besetzt. Sie haben somit einen Konflikt mit dieser Person. Das bedeuten aber noch lange nicht, dass die andere Person auch mit ihnen einen Konflikt hat -  schließlich steht sie ja wo sie will.

Einer Person, der etwas fehlt hat also ein Bedürfnis. Bedürfnisse, die man auch als unerfülltes Verlangen bezeichnen kann, lösen Konflikte aus

Dieser Konflikt kann zu einem Streit führen. Nehmen wir an, Sie gehen  zu der Person und sagen ihr - Sie stehen auf dem Platz auf dem ich gerne stehen möchte,  lassen Sie mich jetzt mal hier hin. Antwortet ihnen diese Person nun mit Worten wie: Entschuldigung - geht's noch - was wollen Sie von mir - fangen sie u.U. miteinander an zu streiten wer auf diesem bevorzugten Platz stehen darf. Zu einem Streit gehören also immer zwei. (Es gibt zwar auch hierzu Ausnahmen, auf die ich aber hier nicht eingehen möchte)

Gibt nun in diesem Streit keiner nach, bekommen die beiden ein Problem. Als Problem bezeichnet man allgemein ein Hinderniss, eine Aufgabe, deren Lösung schwierig ist.

Wenden Sie mein Beispiel einmal auf die Parkplatzsuche in einer belebten Innnenstadt an um sich eine Vorstellung über die Entwicklung eines Konflikts zum Problem zu machen.

Es gibt viele Ansätze einen Konflikt, einen Streit oder ein Problem zu lösen. Sie könnten warten bis der Platz frei wird - der Konflikt löst sich auf. Sie reden mit der Person und finden eine Einigung - der Streit wird einvernehmlich gelöst. Weitet sich der Streit aus und wird das Problem größer ist oftmals ein Dritter vonnöten der vermittelt und eine Lösung anbietet die beiden gerecht wird, auch Schlichtung genannt

Konflikte sind nicht per se negativ. Konflikte können zu Weiterentwicklung und Veränderung führen (Der Platz wird ausgebaut und mehr Personen können ihn einnehmen, der parkplatz wird erweitert usw.). Konflikte können also als Ereignis betrachtet werden, das Chancen bietet  Entwicklungsprozesse einzuleiten.

 

Das Mediationsverfahren
Das Gerichtsverfahren
 Der Mediator
 Anwalt oder Mediator
 Kosten der Mediation
 Ablauf der Mediation
 Wie entsteht ein Streit
 Einen Streit schlichten
 Interessante Urteile